Segnungen

„Ich will dich segnen und Du sollst sein Segen sein.“

Die Bibel, 1. Mose, Kapitel 12, Vers 2

Wir können uns nicht selbst segnen. Segen können wir nur empfangen oder weiter geben. Es braucht ein Gegenüber. Ein Du, das mich segnet oder das gesegnet wird. Wenn Menschen andere Menschen im Namen Gottes segnen, kann durch die Kraft des Glaubens ein spürbarer Segensstrom in das menschliche Herz und in den ganzen Menschen hineinfließen. Dieser Segensstrom kann Kraft spenden, neue Gedanken bringen und sogar von Krankheiten heilen.

Kinder können, wenn sie am Anfang ihres Lebens stehen, durch eine Segnung Kraft und Lebensfreude empfangen. Sie spüren: Ich bin wichtig, ich bin geliebt, ich bin gewollt.

Paare, wenn sie einander das Ja-Wort für ein gemeinsames Leben geben wollen, leben glücklicher, wenn sie ihre Ehe unter den Segen Gottes stellen und erkennen dürfen: Wir sind nicht auf uns allein gestellt. Da ist einer, der es gut mit uns meint und uns begleitet.

Alte Menschen können durch eine Segnung neue Kraft zum Leben schöpfen und erkennen: Ich werde gebraucht, so lange ich lebe. Ich darf mich für das Leben und für andere Menschen einsetzen.

Segnungen sind zu jeder Zeit und in jeder Lebensphase hilfreich. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an einer Segenshandlung haben.

ewigkeit@lebenshaus.net

Im Gespräch finden wir dann heraus, wie der passende Rahmen für Ihre Segenshandlung aussehen soll: Lieber privat, allein oder im kleinen Kreis – oder doch lieber ein eigener Gottesdienst? Lieber still zu Hause oder mit Musik unter freiem Himmel? Wir finden den richtigen Weg…